Maiwanderung 2010


Maiwanderung entlang des Blütenwegs

Der Volks-Chor war unterwegs an der Bergstraße

Mit der S-Bahn ging es zunächst nach Heidelberg und von dort mit der OEG weiter nach Leutershausen an der Badischen Bergstraße.

Dort angekommen, begann die Wanderung, für die Jürgen Marschar in diesem Jahr einen Teilabschnitt des Blütenwegs ausgesucht hatte. Wolken und Regentropfen begleiteten die Maiwanderer zunächst auf ihrem Weg durch die Bergstraßengemeinde. Aber sobald der Blütenweg oberhalb von Leutershausen erreicht war verschloss der Himmel seine Pforten, der Regen hörte auf, die Sonne wagte sich zaghaft hervor und die Volks-Chörler konnten einen ersten Blick über die Rheinebene bis hinüber zu den Bergen des Pfälzer Waldes genießen.


 

Burg StrahlenburgZügig ging es nun weiter, durch Weinberge und blühende Obstbaumwiesen, in Richtung Schriesheim. Immer wieder bot sich der Blick über die Rheinebene an und die Wanderer konnten dabei ihre Ortskenntnisse testen, indem sie versuchten Dörfer, Städte und Gebäude in der Ferne zu identifizieren. Vorbei an der Anlage eines historischen Weinbergs, des Madonnenbergs in Schriesheim, begann der Abstieg ins Tal, um aber sofort wieder den Aufstieg zur Strahlenburg zu beginnen.

Pünktlich um 12:00 Uhr wurde die Burg erreicht in welcher natürlich Plätze für das Mittagessen reserviert waren. Während im Burgrestaurant Hunger und Durst gestillt wurden, zogen, von Westen kommend, zwei schwere Regenschauer über Burg und Stadt hinweg. Gemütlich, im Trockenen sitzend konnte dies natürlich niemand erschüttern. Es wurde einfach abgewartet, bis der letzte Tropfen gefallen war. Dann wurde die letzte Etappe, von Schriesheim nach Dossenheim in Angriff genommen.

 

Maiwanderung 2010 025.jpg

Maiwanderung 2010 046.jpg

Maiwanderung 2010 078.jpg

Maiwanderung 2010 036.jpg

Bei zeitweise Sonnenschein und blauem Himmel ging es weiter am Blütenweg entlang bis die nächste Station, ein gemütliches Weingut in Dossenheim erreicht war. Bei einem Glas Maibowle oder Riesling wurde hier die Wanderung beendet und mit OEG und S-Bahn ging es wieder zurück nach Bammental.

Einige der Wanderer steuerten hier noch das Mai-Fest der Handballabteilung des TV an, um, wie zwischenzeitlich schon traditionell, dort den Abschluss des Tages zu begehen. Bei einem kühlen Bier, Bratwürsten oder gegrilltem Schweinebauch waren sich dann auch alle einig: “Die Mai-Wanderung des Volks-Chor war wieder eine runde Sache“.