Oktoberfest 2014


Oktoberfest des Volks-Chors

 

Bei deftigen Schweinshaxen, Weißwürsten und Schweinebraten und den hausgemachten Knödeln, selbstgebackenem Kuchen und vor allem der flotten Musik der 'Kleinen Egerländer' ließ es sich zünftig feiern.
Schon am Samstag begannen die Vorbereitungen für das Fest. Die TV-Halle wurde von Ulrike Herbold mit ihren Helfern liebevoll dekoriert und in der Küche begannen einige Sängerinnen unter der Regie von Elvira Müller mit der Zubereitung der Knödel. Der Kartoffelteig wurde geknetet, gewogen, gerollt und schließlich in großen Töpfen fertig gekocht. Nach 3 Stunden waren über 400 Knödel fertig zum Verzehr am nächsten Tag.
Am Sonntag war dann alles bereit für unser Oktoberfest. Am Eingang hatten  wieder die Bastelfrauen des Chores einen Verkaufsstand aufgebaut wo die Besucher Selbstgenähtes und selbstgestrickte Socken für die kommende kältere Jahreszeit erwerben konnten.
Schon nach kurzer Zeit war die TV-Halle bis auf den letzten Platz besetzt und zur Freude von uns allen kamen zahlreiche Besucher im zünftigen 'Oktoberfest-Outfit.
Die Bedienungen und das Küchenpersonal kamen tüchtig ins Schwitzen, doch alle sind inzwischen ein eingespieltes Team und so klappte alles wie am Schnürchen.
Das Bier lief schäumend in die Gläser und dank der Mithilfe von drei flinken Herren des Schützenvereins, die uns beim Essen zutragen halfen, konnten alle Gäste zügig bedient werden

Nach dem Mittagessen begann dann die Arbeit der Helferinnen in der Cafeteria, wo frischer Kaffee und selbst gebackener Kuchen auf die Besucher wartete
Die flotte Musik unserer Hauskapelle, den 'Kleinen Egerländern brachte richtig Stimmung in die Halle und es wurde gesungen und kräftig das Tanzbein geschwungen .
Draußen vor der Halle hatte Willi Schmitt wieder einige seiner alten Traktoren zum Bestaunen aufgefahren und nicht nur die Augen der kleinen Kinder sondern auch die der größeren männlichen glänzten mit den schön restaurierten Maschinen um die Wette.

Am Ende der Veranstaltung unterstützten  uns kräftige Männer vom FC Bammental beim Abbau und die restliche Aufräumarbeit war schnell erledigt. Die letzten Gläser Bier liefen aus dem Fass und alle Helfer waren sich einig, dass das diesjährige Oktoberfest wieder ein voller Erfolg war.

Vielen Dank auf diesem Weg nochmals an alle Freunde und Helfer, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben und für alle, die im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen:
                                                                                                                                        H.S.