Chor- und Theatertage  2016


 Gelungene Chor- und Theatertage 2016
mit Ehrung verdienter Mitglieder

Die Chor- und Theatertage des Volks-Chors am 22. und 23. Oktober waren wieder ein voller Erfolg und begeisterten die Gäste, die zu den beiden Aufführungen den Weg ins Evangelische Gemeinde-haus gefunden hatten.

Während am Sonntag nur das Theaterstück aufgeführt wurde, trat am   Samstag zunächst der Gemischte Chor unter Leitung seines Dirigenten Karl Schmelzer auf und brachte vier Chorsätze zum Vortrag. Eingebunden in die Liedvorträge war auch die Ehrung von Karl-Heinz Herbold, der für seine langjährige Vereinszugehörigkeit und seine Tätigkeit in Vorstandschaft und Laienspielgruppe zum Ehrenmitglied ernannt und mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde. Mit der silbernen Ehrennadel wurde Hannelore Haaf für über 25jährige Sängertätigkeit und Mitarbeit in der Vorstandschaft und bei den Veranstaltungen des Vereins ausgezeichnet. Und schließlich dankte 1. Vorsitzender Hans-Jürgen Siffling Dirigent Schmelzer für sein Engagement mit einem Präsent und dessen Ehefrau mit einem Blumenstrauß. Erwin und Elisabeth Lessl, die aus Gauting zurück nach Bammental gekommen waren, Marion Schuldes und Rainer Weinmann, die als neue Chormitglieder im Volks-Chor singen, erhielten als Willkommensgruß eine Rose überreicht.

Nach einer kurzen Pause öffnete sich dann der Vorhang zum "Familienkrach im Doppelhaus" von Dieter Adam. Die befreundeten Nachbarsfamilien Wacker und Rauscher ( Hans-Jürgen und Heidemarie Siffling;  Anja Stoll und Rainer Weinmann ) geraten in Streit, weil sie von der tratschsüchtigen Nachbarin Frau Huber ( Nelly Hahn ) erfahren müssen, dass ihre beiden  Kinder Karin ( Carolin Franz ) und Bernd ( Thomas Siffling ) sich verliebt haben und ein Paar sind.

Die Chor- und Theatertage des Volks-Chors am 22. und 23. Oktober waren wieder ein voller Erfolg und begeisterten die Gäste, die zu den beiden Aufführungen den Weg ins Evangelische Gemeinde-haus gefunden hatten.
Bild 1 : der Streit beginnt

Der Streit eskaliert und es wird sogar eine Mauer zwischen den Grundstücken gebaut. Aber warum sind die Eltern gegen die Liebe der Kinder? Im weiteren Verlauf stellt sich heraus, dass vor 20 Jahren ein Seitensprung dazu geführt hat, dass die Kinder wohl Geschwister sein könnten!

Im weiteren Verlauf des turbulenten Spiels wurden die Lachmuskeln der Zuschauer erheblich strapaziert und es gab immer wieder Szenenapplaus. Insbesondere geschah dies als Rechtsanwalt von Eschersheim ( Michael Stoll ) seiner angebeteten Karin ein abendliches Ständchen brachte.



Bild 2 : von Eschersheim singt zum Entsetzen aller Zuhörer

Als schließlich sogar noch ein Schuss von Willi Wacker die Nachbarin Hilde Rauscher zu Boden streckt, ist es soweit, dass Polizeihauptwachtmeister Wendt ( Christian Stoll ) versucht diesen Fall zu klären. Während er noch verzweifelt ein Protokoll aufnehmen will, hat Onkel Emil ( Ronald Stoll ) die Lösung gefunden. Da sowohl Lore Wacker mit Heini Rauscher und Hilde Rauscher mit Willi Wacker  einmalige Seitensprünge hatten, sind die Kinder nicht verwandt und dürfen mit Zustimmung der Eltern natürlich heiraten.



Bild 3 : Frau Huber kann alles bezeugen

Lang anhaltender Schlussapplaus belohnte die Theaterspieler, die unter der Regie von Ronald Stoll und mit Souffleur Fritz Welz, wieder einmal einen unterhaltsamen und gemütlichen Theaterabend ins Gemeindehaus gezaubert hatten.                                                RS