Oktoberfest 2016


Oktoberfest des Volks-Chors

Bombenstimmung und gutes Essen ...

... garantierten auch 2016 wieder den Erfolg des zwischenzeitlich schon traditionellen Oktoberfestes, das der Volks-Chor seit Jahren mit den "Kleinen Egerländern"in der TV-Halle veranstaltet.  

War die Halle um 11:00 Uhr , als die Kleinen Egerländer mit ihren schmissigen Weisen das Fest eröffneten, bereits sehr gut besetzt, so mussten zur Mittagszeit noch weitere Sitzplätze bereit gestellt werden, damit alle Gäste untergebracht werden konnten. Denn frische Grillhaxen, knuspriger Schweinebraten oder Weißwürste und Fleischpflanzerl standen bereit, um den Gästen, neben der zünftigen musikalischen Unterhaltung, auch ein originelles und dem Fest angemessenes Mittagessen zu bieten. Kein Wunder also, dass die Küchenmannschaft und die Bedienungen, unterstützt durch die befreundeten Sportschützen, alle Hände voll zu tun hatten.

375 Knödel und fast 15 Kilogramm Kartoffelsalat waren dazu von den Volks-Chor-Frauen bereits am Samstag vorbereitet worden. Sie verließen nun, im Laufe des Tages, als Beilage zu den angebotenen Gerichten die Küche. Besonders erfreulich war es dabei, dass das Küchenteam von den Bedienungen immer wieder Lob übermittelt wurde, weil die Gäste ihre Bestellungen ohne lange Wartezeiten erhielten und mit der Qualität der angebotenen Speisen sehr zufrieden waren. Gleiches galt auch für die Cafeteria mit ihrer Kuchenauswahl. Hier war deshalb zur Hauptkaffeezeit am Nachmittag schon ein Großteil der leckeren Kuchen verkauft. Alles in allem also, beste Voraussetzungen und Ansporn für das kommende Oktoberfest im Jahr 2017!

In der Halle selbst heizten die Kleinen Egerländer den Gästen richtig ein. Auf der Tanzfläche drehten sich die Paare und stärkten sich nach den Tanzrunden bei einer kühlen Maß, einem guten Viertele oder auch bei einem Glas Sekt. Auch die Kleinen Egerländer werden deshalb wieder mit dabei sein, wenn es nächstes Jahr beim Volks-Chor im Oktober erneut heißt: "oazapft is!".            RS