Vereinsausflug 2018


Vereinsausflug 2018 „Lüneburger Heide“
31.5.18 -03.06.2018

Pünktlich um 6.00 starteten 48 gutgelaunte aktive und passive Mitglieder am Festplatz in Bammental zu unserem diesjährigen Ausflug in die „Lüneburger Heide“. Zunächst über Heidelberg ging es weiter auf der A5 in Richtung Frankfurt/Main, weiter in Richtung Taunus bis zu unserem 1.Halt an der Tank- u. Rastanlage “Reinhardtshain“ in Richtung Hannover.
Dank hohem Verkehrsaufkommen und vielen Baustellen stauen wir uns Stück für Stück weiter auf der A7 über Göttingen und halten zum 2. Stop an der „T & R Hildesheimer Börde“. Frisch gestärkt rollen wir weiter in Richtung Hannover, wo wir gegen 14.15 Uhr zu einer Stadtrundfahrt erwartet werden. Wie gut, dass wir per Bus „rund-fahren“, denn bei Aussentemperaturen von fast 30°C wäre das Laufen doch etwas beschwerlich geworden!
Zum Abschluss der interessanten Stadtrundfahrt laufen wir noch in den „Herrenhäuser Gärten". Gegen 17.15 streben wir unserem Quartier in Bispingen-Behringen zu, begleitet von einem deftigen Gewitter und ein wenig Abkühlung.

Nach gut 115 km staureicher Fahrt kommen wir am Hotel “Grüne Eiche“ in Bispingen-Behringen an. Nach der Verteilung der Zimmer und Zeit zum Frischmachen nach der "Hitzeschlacht" gibt es ein ausgezeichnetes Abendessen in Form eines Buffets, wo für jede/n etwas Essbares dabei ist! Nach dem Abendessen sitzen wir in geselliger Runde zusammen und beenden den Anreisetag.  

FREITAG, der 01.06.2018


Nach dem sehr guten Frühstücksbuffet fahren wir gegen 9.00 mit Pferdestärken ins Heidedorf WILSEDE(hat 46 Einwohner). Da wird heute die Einwohnerzahl drastisch erhöht werden...! Wir werden von 4 Pferdekutschen direkt am Hotel aufgenommen und fahren dann in das Naturschutzgebiet, das nur mit Genehmigung befahren werden darf. Der Kutscher erklärt uns mit launischen Worten, was da so kreucht und fleucht in der Heide, was dort die Heidschnucken für eine Funktion haben und vieles mehr. Nach gut 2 Stunden Kutschfahrt kommen alle wohlbehalten im kleinsten Heidedorf an. Hier kann jeder tun und lassen, was er/sie möchte, bis es gegen 12.45 wieder „heimwärts“ geht.
Denn es steht am Nachmittag noch ein weiterer TOP an: Der Besuch des Panzermuseums in Munster oder ein Einkaufsbummel in Schneverdingen. Gegen 13.45 zurück am Hotel, gegen 14.15 weiter in Richtung Schneverdingen-Munster. Die Führung durch das Panzermuseum ist (für mich) ausgesprochen interessant, es gibt sehr viel zu bestaunen und zum Abschluss kann man(n) in einen Panzer hineinklettern und staunen, wie eng es dort unten zugeht und dort sind im Kriegsfall  5 Mann Besatzung,kaum vorstellbar...!?
Rückfahrt über Schneverdingen zum Hotel zum köstlichen Abendbuffet: Heute ganz dem Spargel gewidmet...!?
Zum Tagesausklang bei tropischen 25°C draußen zu Akordeonmusik gesungen, was die Stimme vermag und wieder rechtschaffen müde den Tag beschlossen.

SAMSTAG, der 02.06.2018
Heute morgen scheint die Sonne mal nicht so wie die vergangenen Tage von einem strahlend blauen Himmel, der richtige Tag also zu einem Abstecher zum „STEINHUDER MEER“, das etwa 100 km von unserem derzeitigen Standort entfernt ist.
Nach gut 1,5 Stunden Anfahrt über Garbsen-Seelze nach Steinhude, wo wir bei recht regneri-schem Wetter auf das Fährschiff “Steinhude“ gelotst werden, um gegen 11.00 abzulegen. Der Plan, zur „Festung Wilhelmstein“ überzusetzen, scheitert an der Größe des Schiffes, so dass wir eine 90 minütige Rundfahrt genießen dürfen, während das Wetter regnerisch anmutet.
Um ca 12.45 sind wir wieder „an Land“ und wer den nun weiter nach Lokkum fahren (ca 20 km) wo es ein Kloster gibt und wir dort nach Lust und Laune uns verweilen dürfen. Zufällig ist dort gerade Schützenfest, so dass wir dort uns stärken können und der Bus erwartet uns wieder zur Rückfahrt um 15.30 Uhr.
Gut gelaunt ca 1,5 h über „Land“ gefahren bis zum Hotel, dort wieder gegen 18.30 sehr gutes Abendessen eingenommen und zum „Ausdampfen“ noch draußen in froher Runde für uns und eine anwesende Hochzeitsgesellschaft kräftig gesungen.

Auch der letzte Abend unseres Ausfluges hat mal ein Ende …! 

SONNTAG, der 03.06.2018
Der letzte Ausflugstag steht nun an, da heißt es für alle TeilehmerInnen früh(er) aufstehen, denn wir wollen bereits um 8.00 in Richtung CELLE und von dort in Richtung Heimat fahren. Das Wetter ist wieder “urlaubsmäßig“ sonnig und mild.
Nach dem Frühstück kurz nach 8.00 in Richtung Celle gestartet (ca 30 km Anfahrt), gegen 9.30 Uhr in 2 Gruppen von fachkundigen Stadtführerinnen durch die ehemalige Welfen-residenz geführt worden. Um 11.15 ist auch dieser TOP abgehakt und es heißt Abschied zu nehmen vom „hohen Norden“.
Eine fast staufreie Heimreise mit Zwischenhalt  am Autohof “LOHFELDER RÜSSEL“ bis zum“Hattenbacher Dreieck“, weiter über Fulda-Gießen – Frankfurter Kreuz-Richtung Darmstadt bis zu unserem Abschlusslokal der “WACHENBURG“ bei Weinheim. Dort das vorbestellte Essen eingenommen, so dass wir gegen 20.00 wieder talwärts rollen können in Richtung "Zielbahnhof“ Bammental.
Zuvor noch das „Abschlussfoto“ gemacht. Gegen 21.15 Uhr kommen wir alle wohlbehalten und gesund am Festplatz in Bammental an

 

Das war wieder ein sehr gelungener Ausflug unseres „Volks-Chores“.
Ein dickes Dankeschön geht an das Organisationsteam E.Steinmann und R.Stoll. Herrn E.Steinmann ein dickes Lob, dass er uns so sicher durch die Lande gefahren hat..!

Großes Lob an unseren Musikanten, der uns so tatkräftig beim Gesang mit seinem Akkordeon unterstützt hat.

SM (Pressewart)